Bad Abbach

Eine gesunde und lebenswerte Region für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, gelingt mit der ILE-Gemeinschaft besonders zielführend, da die gemeinsamen Projekte die gesamte ILE Donau-Laber-Region gestalten. So können wir die Lebensqualität verbessern und für unsere Kinder eine Zukunft in einer intakten Heimat schaffen. Nur zusammen gelingt uns das.

Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald, Markt Bad Abbach

Zahlen und Fakten

Einwohner 13.187 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte 229 Einwohner je km2
Fläche 55,29 km2
Höhe 371m ü. NHN
Postleitzahl 93077
Vorwahl 09405
Internet www.bad-abbach.de
Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald (CSU)
Gemeindeteile Bad Abbach, Lengfeld, Peising, Oberndorf, Poikam, Dünzling, Saalhaupt

Portrait

Der Markt Bad Abbach liegt an der Bundestraße B16, direkt bei Regensburg und nahe Kelheim und dem Altmühltal, eingebettet in eine harmonische Landschaft am großen Donauknie. Weithin sichtbar ist das Wahrzeichen des Ortes, der Heinrichsturm, Bergfried einer einst wehrhaften Burg.

Touristisch ist Bad Abbach durch die unmittelbare Nähe zur Unesco-Welterbestadt Regensburg und als idealer Ausgangspunkt zu den Highlights Donaudurchbruch und Altmühltal ein gefragter Übernachtungsort.

Die wohltuende Atmosphäre des bayerischen Kurorts überzeugt jedes Jahr Tausende Erholungssuchende, Kurgäste und Patienten.

Seinen Bürgern bietet Bad Abbach viel Lebensqualität, eine für jedes Alter ideale Infrastruktur, ein aktives Vereinsleben sowie viele Sportmöglichkeiten und eine schöne Landschaft, in der sich die Freizeit genießen lässt.

Bad Abbach ist als Wirtschafsstandort für kleine und mittelständische Betriebe wie auch für die Industrie gleichermaßen attraktiv. Die Nähe zu Regensburg, die gute Verkehrsanbindung und die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte tragen wesentlich dazu bei.

WAPPEN

Die weiß-blauen Rauten in der oberen Schildhälfte verweisen auf die Orts- und Landesherrschaft der Wittelsbacher seit Anfang des 13. Jahrhunderts. Abbach, von alters her wegen seiner Heilquellen bekannt, ist für 1224 erstmals als forum(Markt) belegt. Herzog Albrecht IV. von Bayern verlieh dem Markt das Wappen, das bis heute weitgehend unverändert blieb. Die drei Rosen wurden im 15. Jahrhundert als Wappen der legendären, historisch nicht fassbaren Grafen von Abach gedeutet. Nach der Vorgabe im Wappenbrief von 1486 wurde auch ein Siegelstempel angefertigt, der in Abdrucken seit 1514 bekannt ist.