Rohr i.NB: Reges Interesse beim TenneT Bürgerinformationsmarkt

///Rohr i.NB: Reges Interesse beim TenneT Bürgerinformationsmarkt

Rohr i.NB: Reges Interesse beim TenneT Bürgerinformationsmarkt

Mehr als 200 Bürgerinnen und Bürger haben den TenneT Bürgerinformationsmarkt am Mittwoch im Prager Saal von Kloster Rohr besucht und damit großes Interesse und Präsenz bei der Planungstrasse für den Ersatzneubau der Juraleitung zwischen Raitersaich und Altheim gezeigt. Die Leitung führt auch durch das Gemeindegebiet von Rohr i.NB.

Bürgermeister Andreas Rumpel, der in allen Vorstellungsrunden für Bürgermeister und Landräte anwesend war, hatte seine Gemeindebürger zur dringenden Bürgerbeteiligung aufgerufen und Viele kamen. Der Rathauschef nahm sich selbst die gesamten fünf Stunden Zeit, um den Dialog zwischen TenneT und den Interessenten mit zu begleiten. Die Präsenz des Rathauschefs und die „guten Gespräche auf Augenhöhe mit TenneT“, so Rumpel, waren ein guter Ansatz für eine Lösung, mit der wir gut leben können. Grundsätzlich dürfen wir deshalb mit der angedachten neuen Leitungsführung zufrieden sein – an zwei Stellen muss nach Rumpels Meinung nachgebessert werden.

So tangiert die Ersatzleitung des Weiler See zwischen Obereulenbach und Gressau, wo aktive Landwirtschaft mit Schweinezucht betrieben wird. Die Betriebsinhaber haben erst vor kurzem investiert, die Leitung würde enorm nahe am gerade entstehenden Wohnhaus des Hofnachfolgers vorbeiführen. Hier fordert der Rathauschef, die Ersatzleitung künftig zwischen See und Gressau am äußersten Rand des Untersuchungskorridors entlang zu führen oder, wenn das nicht realisierbar ist, mittig zwischen Obereulenbach und See verlaufen zu lassen. Damit würden die erforderlichen Grenzabstände in beide Richtungen zur Wohnbebauung eingehalten. Auch bei Stegen nahe Sallingberg muss die geplante Leitung möglichst außen vorbeilaufen, was im engen Planungskorridor möglich ist. Rumpel will hier eine Eingabe mit Stärkung durch einen Gemeinderatsbeschluss an die für das Raumordnungsverfahren mit zuständige Regierung von Niederbayern einreichen, bei der Rohrs Bürgermeister am Tag darauf persönlich vorgesprochen hat. Im Herbst sollen die überarbeiteten Planungsvorschläge dann durch TenneT weiter vorgestellt werden.

2019-06-12T09:05:54+00:00 12.06.2019|Rohr i.NB|